Sponsoren für eine Weltreise finden

Sieht viel aus, ist es aber nicht für ein Leben auf Reise. Wichtig ist nicht viele Dinge gratis zu bekommen, sondern die richtigen Dinge!
Sieht viel aus, ist es aber nicht für ein Leben auf Reise. Wichtig ist nicht viele Dinge gratis zu bekommen, sondern die richtigen Dinge!

"Sponsoren - das ist ja toll. Können die mir nicht auch mal eine Reise sponsern?" Diesen Satz hören wir jede Woche von irgendjemandem. Zuerst hat man noch mitgelacht im  Sinne von "der Witz war jetzt nicht der Knaller, aber ich bin höflich". Mittlerweile wird innerlich die Keule geschwungen, da es sich scheinbar doch gar nicht um echte Witze handelt und viele Leute das Finden geeigneter Sponsoren als eine Art Fingerübung zu betrachten scheinen. Wenn ihr mal für irgendein Projekt Sponsoren gewinnen möchtet, solltet ihr an dieser Stelle rasch umdenken, sonst werden eure Haare so schnell grau wie eine Katze bei Nacht. Aber: wenn ihr es mit dem nötigen Respekt vor dem Vorhaben, Geduld und echtem Enthusiasmus für euer Projekt angeht, ist es auch längst nicht so unmöglich, wie viele andere Reisende denken.

 

Welcher Sponsor passt zu dir?

Zuerst musst du dir gut überlegen, welches Equipment du auf deiner Reise benutzen möchtest. Besser: welchem Equipment willst du dein tägliches Leben anvertrauen? Es geht nicht darum, auf Teufel komm raus etwas kostenlos zu bekommen, was du nicht gebrauchen kannst, weil es den Ansprüchen einer harten Reise nicht genügt. Du könntest zum Beispiel so vorgehen: Frage dich, welche Unternehmen du kennst, die wirklich gutes Zeug herstellen und es auch selbst benutzen. Wenn du in den Bereichen Motorrad, Camping, Outdoorkleidung und anderen nicht besonders versiert bist, geh in ein Fachgeschäft und lass dich anständig beraten. Danach machst du für jeden Bereich eine Liste mit den drei für dich besten Unternehmen und schreibst sie an. Nicht in einer formlosen Email mit den Zeilen: "Yo, ich mache bald eine krasse Reise und bräuchte mal Sachen von euch, schicke im Gegenzug mal ein Foto aus Kein Planistan!". Du solltest dir innerlich vor dem Loslegen die folgenden Fragen zigfach beantwortet haben: was kann ich meinem Sponsor als Gegenleistung bieten? Fotos? Reiseberichte? Produkttests? Warum kann ich das überhaupt leisten und will ich das überhaupt leisten? Wieviel Arbeit macht das?

Sponsoren richtig um Unterstützung bitten

Nimm dir wirklich Zeit ein anständiges Anschreiben in Word zu verfassen, wenn du dir die oben stehenden Fragen beantwortet hast. Dort sollte dein Logo abgebildet sein, eine Kopfzeile mit deinen Kontaktdaten und ein maximal zweiseitiger Text im Interviewstil, der kurz, knackig und präzise ist. Auch hier gilt wie immer: einheitliche, gut leserliche Schrift mit genügend Absätzen. Niemand will in einer grauen Textwüste verdursten. Außerdem zeigt das Anschreiben den Verantwortlichen bereits, ob du organisiert, fleißig, vertrauenswürdig und mit dem nötigen Sinn für Aussagekraft ausgestattet bist. Nicht vergessen: du schreibst in den meisten Fällen an Marketingprofis, die all das sind und Ihresgleichen, oder zumindest das Potenzial dazu, schnell erkennen, wenn es sich zeigt. Benjamin hat an dem ganzen Thema Sponsoring über einen Monat gearbeitet - täglich! Nimm dir also Zeit und mach es richtig. Strukturieren kannst du das Ganze in etwa so wie im Folgenden. Wir haben es genau so gemacht und zu jeder Frage zwischen drei und sechs Zeilen geschrieben.

 

Betreff

Kurzer Einleitungstext zu dir und deinem Projekt inklusive dem Zeitraum

Wer sind wir?

Was haben wir vor?

Welche Sponsoren sind bereits an Bord?

Für welche Medien arbeiten wir?

Welche Art Fotos und Videos können wir liefern?

Was können wir noch anbieten?

Warum ist es eine gute Idee zusammen zu arbeiten?

 

Auch unbedingt dran denken, deine Website mit hineinzuschreiben. Hast du noch keine Website? Dann schreib erst dann potenzielle Sponsoren an, wenn du eine hast, die wirklich gut und halbwegs professionell ist. Sponsoren riechen Herzblut und sie lieben den Geruch :-)! Wir würden übrigens auch davon abraten, zu förmlich zu schreiben. Wir haben unsere Gegenüber fast immer direkt geduzt, oder zumindest "Liebe/r Frau/Herr XY" geschrieben. 

Wie ist es bei uns gelaufen und was könnt ihr erwarten?

Geldzuschuss? Komplette Finanzierung? Nein. Kostenlose Produkte? Ja. Rabatte? Auf jeden Fall! Wir haben von all unseren Wunschpartnern nur Zusagen bekommen und das auf meist so freundliche und begeisterte Art und Weise, dass wir die entsprechenden Unternehmen heute noch lieber mögen, als ohnehin schon. Allein in uns haben sie jetzt schon lebenslange Fans gefunden und das Ganze sollte sich bereits gelohnt haben. Bis auf eine Ausnahme unterstützen uns unsere Sponsoren mit kostenlosen Produkten, die zu unserem Vorhaben passen und mit der Kompetenz und Erfahrung der Firmen ausgewählt wurden. Die erwähnte Ausnahme hat uns mit einem ordentlichen Rabatt auf ihr Sortiment unterstützt.

Was vielleicht auch noch interessant für euch ist: Nicht ein einziges Mal wurde angesprochen, wir mögen doch bitte positiv berichten. Es gab lediglich Bitten um ein paar schicke Fotos mit dem Equipment oder ähnliches. Meist aber gar keine Bitten und keinerlei Forderungen außer einem "viel Spaß, wenn ihr mal ein paar schicke Fotos habt, schickt sie uns gerne!".

 

Wir haben durch unsere Partner etwa 10.000 Euro gespart und wirkliche High-End-Lösungen gefunden (Danke!!!). Diese Hausnummer sollte dir vor Augen halten, dass dafür auch einiges geleistet werden sollte. Schöne Fotos machen, Feedback zu den Produkten geben, Stärken und Schwächen aufzeigen und rückmelden und ehrlich sein. Weder uns noch unseren Sponsoren ist geholfen, wenn wir unterwegs die Grenzen des Equipments verschweigen sollten. Für den Vertrauensvorschuss, der uns gegeben wurde, sollten Fleiß und Ehrlichkeit eine Selbstverständlichkeit sein. Falls du dich auf die Suche nach Sponsoren begeben möchtest, sollte dir das vorher bewusst sein. Falls es das ist, drücken wir dir fest die Daumen und hoffen, dir mit diesem Artikel ein wenig geholfen zu haben. Viel Erfolg!

 

Bei weiteren Fragen: einfach unten in die Kommentare schreiben - wir antworten gern!



Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Marz, Roland (Freitag, 22 April 2016 18:16)

    Hi Elli.
    Hat ja leider nicht mehr geklappt mit dem Frühstück bei Andreas - schade.

    Eure Webseite sieht toll aus, auch der "Versatz" oben macht sicht gut. Bewiw den Logos der Sponsoren hätte ich Links erwartet. Gibt´s die noch oder funktioniert da etwas bei mir nicht.

    Ich wünsche Euch jedenfalls eine tolle Zeit und werde Euch als virtueller Tramper begleiten.

    LG, Roland

  • #2

    Vanessa (Samstag, 01 Oktober 2016 09:45)

    Hey, toller Beitrag! Ich frage mich, ob ihr im Anschreiben auch eure Follower/ Statistiker der Besucher genannt habt bzw. ob ihr später danach gefragt wurdet? Habt ihr auch Erfahrungen mit Sponsoren für Flüge/ Unterkünfte etc.? Vielen Dank! :)

  • #3

    Elli&Ben (Samstag, 01 Oktober 2016 09:52)

    Hallo Vanessa,

    Danke für deinen Kommentar! Wir hatten zu dem Zeitpunkt Anfang 2016 gerade erst unsere Website fertig und noch keine FB Seite eingerichtet, dementsprechend hatten wir keinerlei Statistiken zum Vorzeigen. Würden wir aber machen, wenn sie sich sehen lässt. Unterkünfte werden normalerweise nicht gesponsert ebenso wenig gibt es Cash. Eine Ausnahme sind extrem erfolgreiche Reiseblogs die über Pauschal- und Hotelreisen berichten und von den Hotels oft freie Unterkunft gegen einen Blogartikel erhalten etc. Wir hoffen, das hilft dir weiter, ansonsten frag uns gerne wieder ;-)!

    Viele Grüße, Elli&Ben

  • #4

    teddy (Mittwoch, 16 Mai 2018 11:40)

    ich bin Behindert und würde gern mal mit dem Motorrad um die welt ziehen habe eine 1500 Goldwing als gespann leiter bekomme ich nur 588 euro rente duch das ich Überfahren worde sind viele träume Ausgeträümt .Das schlimmste ist das der Vrerursacher nicht mal Versichert war und wir somit von ganz vorn anfangen mussten.Aber Geht nicht gibt es nicht

  • #5

    claudia (Freitag, 18 Mai 2018 07:25)

    Hallo zusammen

    Wir starten am 4.7.18 mit unseren 2 Jungs auf eine 13 Monatige Reise. Nun suchen wir noch Sponsoren für ein paar letzte Sachen. Danke schon mal für eure Tipps. Eure Seite gefällt uns ehr gut. Meine Frage: Habt ihr die Sponsoren per eMail oder Briefpost angeschrieben? Danke für eure Bemühungen und weiterhin gaaaanz viele unvergessliche Abenteuer wünschen wir euch.... Liebe Grüsse Claudia Antoine Luca und NIno

    PS : Falls ihr reinschauen möchtet: www.talibamba.com ;o)

  • #6

    Farid (Dienstag, 28 August 2018 10:20)

    Hi zusammen, für die Sponsorensuche können sich Weltreisende auch ein kostenloses Profil auf Sponsoo anlegen. Falls man selbst keine Website bauen kann oder will (z.B. weil der Fokus auf sozialen Medien liegt), kann man dann auch einfach den Sponsoo-Link mitschicken.

  • #7

    Steven (Donnerstag, 25 Oktober 2018 15:16)

    Kommentar